Sicherheitsbeschläge

Allgemeine Information

Ein Sicherheitsbeschlag schütz den Zylinder vor direktem Zugang. Die speziell gefederte Rosette garantiert, dass der Zylinder bündig mit dem Schloss abschließt und somit keine Angriffsfläche für Zieh-, Bohr und Abreißversuche bietet. Sicherheitsbeschläge werden nur von Innen verschraub, um auch hier den größte möglichen Schutz gegen Manipulation zu erhalten.

Sicherheitsbeschlaege

Vorteile

  • Vielfältige Anwendungen und Einbausituationen möglich
  • Sowohl für DIN 72, DIN 92 und ÖNORM 88 erhältlich
  • Gefederte Rosette nimmt 10 – 18 mm Zylindervorstand ohne Umstellung auf
  • Innenschilder sind variabel kombinierbar
  • Durchzugsschrauben sind Hartmetall-geschützt
  • Bohrschutz aus Hartmetall
  • Serienmäßig für Türstärken von 38 – 90 mm
  • Wahlweise mit Knopf, Griffknopf oder
  • Griffknopf und Drücker sind links und rechts verwendbar

SB 72 / 88 Sicherheitsbeschlag

  • Schutzziel laut ÖNORM B 5338 erfüllt
  • DIN 18 257-ES 2-L-ZA
  • VdS Klasse B
  • Abstand für ÖNORM 88 mm, DIN 72 oder DIN 92
  • Gefederte Rosette für 10-18 mm Zylindervorstand
  • Für Türstärke 38 – 90 mm mit einem Vierkant-Dorn
  • Schrauben M 8 mm 8.8

SB88

Oberflächenausführung serienmäßig:

Mp = Messing poliert – Ni = Nickel satiniert